Richtigstellung

Richtigstellung
…zum Blogeintrag „Der Schulzendorf“ vom 18. Dezember 2023 und vom 31. Dezember 2023, mit dem Inhalt, dass Dominic Lübke um die Gunst der AFD buhlen würde.
In der Sitzung der Gemeindevertretung, am 12. Dezember 2023, beantragte Dominic Lübke (Fraktionsvorsitzender) zum Tagesordnungspunkt „Neufassung des Flächennutzungsplans“ eine kurze Sitzungsunterbrechung, da sich ein negatives Votum der Gemeindevertretung abzeichnete. In Folge dessen wurde mit mehreren Gemeindevertretern, darunter auch der fraktionslose Klaus Schmidt (2019 für die AfD gewählt), kommuniziert und die Möglichkeit der Stimmenenthaltung durch Lübke angeregt. Die Fraktionen CDU, Bürgerbündnis und der fraktionslose Klaus Schmidt folgten dieser Anregung und enthielten sich der Stimme und stimmten somit nicht gegen den Beschlussvorschlag.
Dominic Lübke dazu:
„Es ist richtig und wichtig, dass ich der AFD ihr menschenverachtendes Spiegelbild vorhalte und sie dafür kritisiere. Zuletzt wollte die AFD die Anzahl an behinderten Kindern in Schulzendorf erheben, um einen behindertengerechten Spielplatz im Mühlenschlag zu verhindern. Ich würde gern mehr kritisieren, aber die AFD tut nichts in Schulzendorf. Zwei AFD Gemeindevertreter haben das Handtuch geschmissen, die Fraktion hat sich aufgelöst und sie haben in 5 Jahren zwei Anträge gestellt. Das ist „Erfolgsbilanz“. Das fände ich berichtenswert!“
„[…] Herr Michael Wolff, der bereits mehrfach verurteilt worden ist, unwahre Behauptungen von seiner Internetseite zu nehmen […]. Es ist eine Schande, wie Herr Wolff durch solche und andere Beiträge auf seiner Internetseite Stimmungen verursacht und verbreitet, die in der Gemeinde Unruhe, Zwietracht und Missgunst sähen. Die Mitglieder der Gemeindevertretung und der Bürgermeister hoffen, dass die Leser dieser zweifelhaften Internetseite die Beiträge mit einer gesunden Skepsis betrachten und den Wert der Inhalte richtig einschätzen.“